4. SSW: Riechen & Übelkeit



Durch die Schwangerschaft kann es sein, dass du sehr empfindlich gegenüber Gerüchen bist. Einhergehend kommt es häufig zu einer dauerhaften Übelkeit oder Übergeben.

Herzlichen Glückwunsch, dann bist du nun in der Schwangerschaft angekommen.


Ungefähr 70-80% aller Schwangeren haben die gleichen Symptome. Es gibt eine gute Nachricht: Es wird auch wieder aufhören. Bei den meisten endet diese Phase mit der 16. Schwangerschaftswoche. Bei wenigen geht es bis zur 20. SSW.

Da nicht nur Riechen eine Ursache für die Übelkeit und das Erbrechen sein kann gibt es unterschiedliche Ansätze, die dir helfen können die Symptome zu mildern.

Zuerst solltest du unangenehme Gerüche vermeiden. Dann hilft es vollwertige Nahrungsmittel zu sich zu nehmen in kleinen und häufigeren Portionen, sodass es zu keinen starken Blutzuckerschwankungen kommt.


Mehr Infos erhältst du dazu in dem Blogbeitrag 
"Ernährung in der Schwangerschaft"

Als nächstes solltest du auf besonders scharfes und fettiges Essen verzichten. Wenn dir das nicht hilft, können dir Akupunktur, Vitamin B6 oder Ingwer helfen. International ist Ingwer ein anerkanntes Mittel gegen Übelkeit. Ingwer kann in unterschiedlicher Form eingenommen werden. Insbesondere wenn du empfindlich gegenüber Gerüchen bist ist es ratsam Ingwer als Tablette oder Kapsel einzunehmen. Dazu kann dir aber auch das homöopathische Mittel helfen.