top of page

36. SSW: Wann ins Krankenhaus?

Der richtige Zeitpunkt ins Krankenhaus zu gehen ist immer Situationsabhängig. Grundsätzlich gilt: sobald du ein ungutes Gefühl hast oder die Kindsbewegungen deutlich nachlassen, solltest du von einer Fachperson draufschauen lassen.

Der Start von Wehen

Wie schon im Blogbeitrag "Die Geburt", "Übungs- & Vorwehen" und "Die Wehen" beschrieben, gibt es unterschiedliche Arten von Wehen. Egal zu welchem Zeitpunkt in der Schwangerschaft, sobald die Wehen den Muttermund beginnen zu eröffnen startet die Geburt und man sollte zur Hebamme, dem Frauenarzt oder ins Krankenhaus fahren.


Bist du im Zeitraum von 37. bis 42. SSW, dann muss der Weg zum gewünschten Geburtsort nicht sofort angetreten werden, sondern ist abhängig von den Kindsbewegungen.


Gute Kindsbewegungen

Spürst du dein Kind wie gewohnt, dann ist das Beste für den Geburtsprozess so lange wie möglich in einem vertrauten Umfeld zu bleiben. Wenn folgende drei Punkte gemeinsam auftreten ist es Zeit sich auf den Weg zu machen oder die Hebamme zu rufen:

  1. Tranceähnlicher Zustand

  2. Regelmäßige Wehentätigkeit

  3. Wehenfrequenz ist 7 Minuten


Keine Kindsbewegungen

Bitte fahre sofort in die nächst gelegene Klinik. Dort wird nach deinem Baby geschaut. Wenn es ihm oder ihr gut geht dürft ihr auch wieder nach Hause.


Blasensprung

Bei einem Blasensprung beginnt die Geburt. Unabhängig davon wie weit du in der Schwangerschaft bist. Bei einem Blasensprung hat sich die Fruchtblase eröffnet und Fruchtwasser tritt unwillkürlich aus. Egal zu welchem Zeitpunkt in der Schwangerschaft die Fruchtblase springt sollte man zur Hebamme, dem Frauenarzt oder ins Krankenhaus