6. SSW: Bewegung und Sport in der Schwangerschaft



Zwei Grundpfeiler für eine gesunde Schwangerschaft sind abwechslungsreiche Ernährung und Sport/Bewegung.


Die Gründe für Sport in der Schwangerschaft sind, dass die Mutter mit weniger Beschwerden durch die Schwangerschaft geht und das Kind sich besser entwickelt. Die Wahrscheinlichkeit, dass dein Baby auf natürlichem Weg auf die Welt kommt ist deutlich höher und das Risiko für Komplikationen deutlich geringer. Auch das Wohlbefinden nach der Geburt wird dadurch deutlich positiv beeinflusst.


Gut ist es, wenn du an 5 Tagen die Woche für 30 Minuten aktiv bist. Sprich: 10 Minuten mit dem Fahrrad zur Arbeit und nach Hause fahren, am Abend dann entweder einen Sportkurs belegen oder aber während der Arbeitspause einen kleinen Spaziergang machen.

Die Faustregel für Sport ist, dass man währenddessen sich noch gut unterhalten kann und Sturz- oder Verletzungsgefahr gering hält.



Gut geeignete Sportarten sind Yoga, Aquasport, Entspannungsübungen, Fahrradfahren, Walking oder LowImpact Aerobic.


Hast du Lust mit anderen Schwangeren zusammenzukommen, dann komme zu meinem offenen Sportprogramm in der Schwangerschaft. Jede Stunde was neues und eine andere Sportart. Mal gibt es Kräftigungsübungen, dann kleine Walkingausflüge mit gemeinsamem Picknick, Fahrradtouren, etc.

Lasse dich überraschen und komme vorbei.


Kursprogramm: Sport für werdende Muttis