12. SSW: Verbundenheit



Du und dein Baby sind unzertrennlich miteinander verbunden. Das was du erlebst erlebt auch dein Kind. Deine Gedanken und Gefühle denkt und fühlt auch dein Baby. Bist du traurig, so ist dein Baby auch traurig. Bist du glücklich, so ist dein Baby auch glücklich. Dein Kind wird das nicht bewusst wahrnehmen, aber es wird seinen Charakter prägen.




Genauso ist es mit der Bindung, die du zu deinem Baby während der Schwangerschaft aufbaust. Auch diese Verbundenheit und Sicherheit spürt und prägt dein kleines Glück in dir. Diese Verbundenheit ist ein Fundament für das weitere Leben deines Kindes, das über die

Schwangerschaft hinaus in den ersten 3 Jahren gelegt wird. Diese Verbundenheit gibt deinem Kind Sicherheit und Vertrauen und wird ihm in schwierigen Lebensphasen Stärke geben. Du legst schon jetzt das Fundament dafür. Da es im Alltag häufig im Geschehen untergeht ist es gut sich mit dem Partner/der Partnerin zusammen bewusst Zeit einzuplanen.


Hier sind ein paar Tipps, um die Zeit zu gestalten:

  • Die Hände auf den Bauch legen und sich vorstellen, wie dein Baby in deinem Körper wohnt und wie es sich dabei gut und geborgen fühlt

  • Schreibe ein Tagebuch, in dem du deine Wünsche und Sorgen aufschreibst. Konzentriere dich am Ende auch immer wieder auf etwas Positives und freue dich darüber.

  • Teile deine Gedanken mit deinem Partner/ deiner Partnerin. Sprecht über eure Wünsche und Vorstellungen

  • Sprich mit deinem Baby. Erzähle ihm etwas oder singe ihm/ihr etwas vor. Egal wie die Töne aus dir herauskommen, dein Kind wird es lieben.

  • Stelle dir eine Verbindung zwischen deinem und dem Herzen deines Kindes vor. Diese Verbindung kann zum Beispiel wie ein Faden aussehen oder wie ein Lichtschnur. Diese Schnur wird immer fester und länger je öfter du sie dir vorstellst. Sie symbolisiert die Bindung zwischen euch, die für immer bestehen wird.


Nicht immer ist es leicht sich im Alltag Zeit einzuplanen. Besonders, wenn man das zweite Kind erwartet, kann das zu einer Herausforderung werden, von der man sich innerlich zerrissen fühlt. Daher möchte ich jedem die Möglichkeit geben sich im Alltag ganz bewusst Zeit für sich und sein Baby zu nehmen.


Durch den Meditationskurs gebe ich dir eine andere Möglichkeit dich mit deinem Baby in Verbindung zu setzen. Damit daraus starke Eltern und starke Kinder entstehen.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Schwarz Instagram Icon
  • Facebook

©2021 by Hebammenpraxis ELSKÍN.

0176 24318992